Countdown

Die Aufregung, die in den letzten Wochen kontinuierlich gestiegen war, hat sich in den letzten Tagen endlich in etwas Entspannung verwandelt: endlich ist alles Material beisammen (die Handyhalterung Finn von Bike Citizens kam dann doch noch am Samstag auf den letzten Drücker, mein Zelt Rainbow von Taptent schon ein paar Tage früher, so dass ich schon mal Probeschlafen konnte), der Packtest am Freitag verlief erfolgreich und auch das Fluggewicht (max. 23kg Gepäck), als auch mein persönliches Limit (max. 20kg) wurde unterboten. Die Zuladung, bestehend aus 4 nicht so prall gefüllten Satteltaschen, eine davon schon mit Lebensmitteln für die ersten Tage gefüllt, und einem Sack mit Zelt, Schlafsack und Isomatte, wiegt nur 16,4kg. Da bin ich in wahrsten Sinne erleichtert!

Der Packtest für das Fahrrad fiel dementsprechend auch entspannt aus:

Hiernach habe ich dann das Fahrrad für den Transport demontiert (Lenker ab, vorderrad raus, Luft abgelassen, Sattel ganz eingeschoben) und in einen auf Maß geschnittenen Karton aus dem Fahrradladen verpackt:

 

Der muss dann heute noch ins Auto gezirkelt und morgen früh um 4 Uhr dann als Sperrgepäck am Flughafen Tegel aufgegeben werden und um 6 Uhr hebe ich ab nach Lissabon. Planmässige Ankunft 9:40 MESZ, 8:40 Ortszeit (GMT). Dann Fahrrad zusammenbauen, noch eine Gaskartusche für meinen CampingGazkocher kaufen gehen (weil ich die nicht im Flugzeug mitnehmen darf) und die erste Tagestour angehen. Ich hoffe, dass das Wetter mich freundlich zeigt und es nachts nicht zu kalt wird. Mein leichter Schlafsack machts nicht so gut unter 8*C. Ich werde berichten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.