Halt mal kurz…

Die geneigten LeserInnen werden sich vielleicht wundern, warum das Geschriebene so anders klingt, als die 35 Tage vorher… ja, es ist anders, denn hier schreibt Lydia, Dirks Frau, aus dem Senegal! Wir sind am Montag Abend in Dakar angekommen.

Aber der Reihe nach: An Himmelfahrt rief mich Dirk an und sagte, ich möchte mich bitte setzen. Ich wollte mich nicht setzen, da ich in bestimmten Situationen lieber in Bewegung bin. Dennoch setzen ich mich. Was dann folgte, hat mir zunächst die Sprache verschlagen. Wer mich kennt, weiß, dass das nicht so leicht möglich ist. 

Naja, um es kurz zu machen, bat mich Dirk mit unserer gemeinsamen Tochter nach Afrika zu kommen. Ein Tag später folgte dann noch ein Kniefall in der Wüste von Dirk und das hat mich sehr bewegt, dass ich ja gesagt habe, ohne wirklich zu wissen, was da auf mich zukommt. Wir hatten noch keine Pässe (das war echt bis zum Schluss ein Nervenkitzel), ich war noch nie in Afrika und finde fliegen auch nicht so prickelnd (leicht untertrieben 😨🙄😉).

Um es noch kürzer zu machen : wir sind hier (ich ohne Koffer, der ist unterwegs verloren gegangen), das Mietauto hat es bis kurz vor die Haustür geschafft (Rückwärtsgang und einige Gänge gehen nicht mehr)!!!!!!

Heute dürfen wir noch mit Air France telefonieren und ich darf mir noch ein paar Sachen zum Anziehen etc kaufen.

Achso, das war Emilias erster Flug und sie will dennoch immer noch Pilotin werden.😃

Herzliche Grüße,

Lydia 

3 Antworten auf „Halt mal kurz…“

  1. Hammer und die Allerherzlichsten Grüße, es treibt mir die Freudentränen in die Augen und ich freue mich mit euch!
    Markus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.